User account

Bruce Bégout: Der ParK

Bruce Bégout

Der ParK

Translated by Franziska Schottmann

Softcover, 128 pages

»Die Stadt der Zukunft sieht aus wie ein Flüchtlingslager, durchgestylt von Jean Nouvel.«

Auf einer abgelegenen Privatinsel in der Nähe Borneos hat der russische Unternehmer Kalt mit seinen Millionen und seinem Know-how aus Waffen-, Tourismus- und Ver­gnügungsindustrie den ultimativen Park errichtet – die gigantomanische Vereinigung von allem, was jemals innerhalb einer Einfriedung verwirklicht wurde: Wildgehege und Vergnügungspark, Rummel und Flüchtlingscamp, Reptilienhaus und Altenheim, Konzentrationslager und Technologiepark, Friedhof und Kindergarten, Arboretum und Gefängnis. Nur hundert Besucher pro Tag haben (nach Entrichtung von 15.000 $ Eintrittsgeld) das Recht, den ParK zu besuchen. Und keiner kann sich seiner Faszination entziehen...

Provokantes Gedankenexperiment zwischen George Orwell, Guy Debord und Michel Houellebecq, fulminanter Kurzroman ohne Handlung: Bruce Bégout entwirft den ausgelebten Traum eines Spätkapitalismus, dem nur scheinbar sämtliche Sicherungen durchgebrannt sind. Ein großartiger Text über unsere niedrigsten Beweggründe, absolut auf der Höhe seiner Zeit.

  • contemporary literature
  • concentration camp
  • dystopia
  • biopolitics

»Der Besuch dieses ParKs ist lohnenswert, die Lektüre sowieso. Der Baum der Erkenntnis um eine Frucht reicher, eine exotische.« Schweizer Buchhandel

My language
English

Selected content
English, French

Bruce Bégout

Bruce Bégout

is a writer and philosopher with a research focus on phenomenology, who is widely known for his literary essays and short stories. He is also lecturer in philosophy at the University of Bordeaux, France.

Zurück