Alexander García Düttmann

Alexander García Düttmann

est philosophe et traducteur de nombreuses œuvres philosophiques. Il enseigne à l‘Institut d‘histoire de l‘art et d‘esthétique de l‘Université des arts de Berlin.
Bibliographie
  • Français
  • 2019
  • 1989
    La parole donnée, Paris, Galilée
  • Allemand
  • 2017
    Was ist Gegenwartskunst?, Konstanz, University Press
  • 2016
    Gegen die Selbsterhaltung, Berlin, August
  • 2012
    Naive Kunst. Ein Versuch über das Glück, mit einem Nachwort von Christoph Menke, Berlin, August Verlag
  • 2011
    Teilnahme: Bewusstsein des Scheins, Konstanz, University Press
  • 2008
    Derrida und ich. Das Problem der Dekonstruktion, Bielefeld, transcript
  • 2006
    Visconti: Einsichten in Fleisch und Blut. Einsichten in Fleisch und Blut, Berlin, Kadmos
  • 2004
    Philosophie der Übertreibung, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2004
    So ist es. Ein philosophischer Kommentar zu Adornos ’Minima Moralia’, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2002
    Das Gedächtnis des Denkens. Versuch über Heidegger und Adorno, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2000
    Kunstende. Drei ästhetische Studien, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1999
    Freunde und Feinde, Wien, Turia&Kant
  • 1997
    Zwischen den Kulturen, Frankfurt a.M., Suhrkamp (Neuauflage 2002)
  • 1993
    Uneins mit Aids, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • théorie de l'image
  • Alain Badiou
  • esthétique
  • art contemporain
  • anarchie