User account

Susanne Witzgall (ed.): Reale Magie

Susanne Witzgall (ed.)

Reale Magie

Softcover, 224 pages

Date of publication: 28.12.2017

Magie und Okkultismus in den Künsten

Gerade in den westlichen Gesellschaften lässt sich derzeit ein erneutes und sehr lebendiges Interesse an magischen Prak­tiken und okkultem Wissen beobachten. Das Magische und Okkulte scheint sich derzeit nicht nur zu einem gesamt­gesellschaftlichen Populärphänomen zu entwickeln, sondern wird auch im akademisch-wissenschaftlichen Bereich intensiv diskutiert. Das Buch »Reale Magie« untersucht die gegenwärtige Realität des Magischen und die Wiederentdeckung von Magie und Okkultismus in den Künsten, den Wissenschaften und der Alltagskultur. Es fragt nach den aktuellen westlichen Residuen und Praxisformen von Magie, nach möglichen Potentialen magischen Denkens in einer weitgehend von ökonomisierter Zweckrationalität bestimmten Welt, aber auch nach den Kehr­seiten des Okkulten.


Mit Beiträgen von: Carl Abrahamsson, Melanie Bonajo, Genesis Breyer P-Orridge, Mariechen Danz, Demdike Stare (Miles Whittaker und Sean Chanty), Karianne Fogelberg, Susan Greenwood, Christoph Keller, Marietta Kesting, Verena Kuni, Annika Lundgren, Kadri Mälk, Jussi Parikka, Marco Pasi, Kerstin Stakemeier, Michael Taussig, Jeremy Wade, Susanne Witzgall.

  • occultism
  • contemporary art
  • artistic practice
  • imagination

My language
English

Selected content
English, French

Susanne Witzgall

holds a PhD in art history and is head of the cx centre of interdisciplinary studies at the Academy of Fine Arts Munich funded by the BMBF. From 2003 to 2011 she was an assistant professor at the Department for Art History at the same institution. From 1995 to 2002 Witzgall worked as a curator for the Deutsches Museum Bonn and the Deutsches Museum, Munich. She has curated and co-curated several exhibitions among them Art & Brain II (1997/98), The Other Face (2002), Say It Isn’t So (2007) and (Re)Designing Nature (2010/1) and is the editor and author of numerous books and articles on contemporary art and art and science.

Other texts by Susanne Witzgall for DIAPHANES
Zurück