Alenka Zupančič: Warum Psychoanalyse?

Alenka Zupančič

Warum Psychoanalyse?
Drei Interventionen

Traduit par Luisa Banki et Felix Ensslin

broché, 80 pages

Drei Interventionen

Warum Psychoanalyse? Weil Psychoanalyse, vielleicht als Einzige, zum Sprechen bringt, was den ideologischen Gegensatz von Körper und Verstand, den die gesellschaftliche und ökonomische Ordnung für sich braucht, zerbrechen lässt.

Das Buch stellt sich die Aufgabe, eine Reihe von Begriffen zu befragen, zu analysieren und vor allem zu verteidigen, die von der Psychoanalyse in den Raum des Denkens der Begrifflichkeiten eingeführt wurden. Scharfsinnig unterzieht die Autorin Freudsche und Lacansche Konzepte wie »Subjekt«, »Unbewusstes«, »das Sexuelle«, »Ursache des Begehrens«, »Verdrängung« und »das Unheimliche« einer neuen Lektüre.

Ohne die Anmaßung auf Vollständigkeit und die Kraft der Partikularen bejahend, interveniert Zupančič durch ihre Analysen in drei grundlegende Felder: das der Ontologie und ihrer Kritik, das der praktischen Philosophie und das der Ästhetik. Sie markiert, was die Psychoanalyse in diesen Feldern öffnet und zu denken erlaubt: das Sexuelle als Auseinandersetzung mit der Inkonsistenz des Seins; das grundlose, aber den Wunsch ›machende‹ Objekt als einzige Möglichkeit, die Reduktion von Freiheit auf kapitalistisch bedingte »Freiheit der Wahl« offen zu legen; die Komödie als lachende Absage an den »Realismus des Begehrens«, der uns bestimmt.

  • critique
  • psychanalyse
  • désir
  • Jacques Lacan
  • Sigmund Freud

Veuillez choisir votre langue
Français

Contenu selectionné
Français

Alenka Zupančič

Alenka Zupančič

est une philosophe lacanienne, érudite renommée de Nietzsche, professeure à l‘European Graduate School / EGS et à l‘Université de Nova Gorica, Slovénie. Elle est également research advisor et professeure à l‘Institut de philosophie du Centre de recherche de l‘Académie slovène des Sciences et des Arts. Avec Slavoj Žižek et Mladen Dolar, Alenka Zupančič est l‘une des figures les plus incontournables de « l‘école de psychanalyse de Ljubljana » dont les travaux s’intéressent aux relations entre sexualité, ontologie et l‘inconscient ; à la critique de la théorie du sujet ; à l‘exploration théorique du concept lacanien du Réel.
Autres textes de Alenka Zupančič parus chez DIAPHANES
Zurück