User account

Tom Holert

Tom Holert

is an art historian, cultural theorist and artist based in Berlin. In the 1990s he was editor of Texte zur Kunst and Spex. From 1997–1999 he was Professor at the Merz-Akademie, Stuttgart, and from 2006–2011 Professor at the Academy of Fine Arts in Vienna, where he has been honorary professor since. 
Bibliography
  • English
  • 2018
    Neolithic Childhood, Zürich, diaphanes
  • 2011
    Civic City Cahier 3: Distributed Agency, Design’s Potentiality, London, Bedford Press
  • 2007
    Marc Camille Chaimowicz. Celebration? Realife, London/Cambridge, MA, Afterall/MIT Press
  • German
  • 2014
    Übergriffe, Zustände und Zuständigkeiten der Gegenwartskunst, Hamburg, Philo Fine Arts
  • 2012
    Regime: Wie Dominanz organisiert und Ausdruck formalisiert wird. (mit Petja Dimitrova, Eva Egermann, Jens Kastner und Johanna Schaffer), Münster, Edition Assemblage
  • 2010
    Das Erziehungsbild: Zur visuellen Kultur des Pädagogischen. (Hg. mit Marion von Osten), Wien, Schlebrügge.Editor
  • 2008
    Regieren im Bildraum, Berlin, b_books
  • 2006
    Fliehkraft. Gesellschaft in Bewegung – von Migranten und Touristen (mit Mark Terkessidis), Köln, Kiepenheuer und Witsch
  • 2002
    Entsichert. Krieg als Massenkultur im 21. Jahrhundert (mit Mark Terkessidis), Köln, Kiepenheuer und Witsch
  • 2000
    Imagineering. Visuelle Kultur und Politik der Sichtbarkeit. (Hg.), Köln, Oktagon
  • 1998
    Künstlerwissen. Studien zur Semantik künstlerischer Kompetenz im Frankreich des 18. und frühen 19. Jahrhunderts, München, Fink
  • 1996
    Mainstream der Minderheiten. Pop in der Kontrollgesellschaft (Hg. mit Mark Terkessidis), Berlin, Ed. ID-Archiv
  • discipline
  • contemporary art
  • artistic research
  • Bologna Accord
  • Modernism
  • avant-garde
  • 1930s
  • ethnology
  • art history
  • institution
  • History
  • art theory
  • violence
  • education