User account

Jean-Luc Nancy: Am Grund der Bilder

Jean-Luc Nancy

Am Grund der Bilder

Translated by Emmanuel Alloa

Softcover, 176 pages

Grundlegende Reflexionen über den Status des Bildes

Je ungehemmter die Verbreitung von Bildern ist, je machtvoller ihre Wirkung, desto stärker ist auch der Verdacht der Täuschung, dem Bilder seit jeher ausgesetzt sind. Jenseits des bloßen Misstrauens gegenüber den Erscheinungen und einer Hinwendung zum »logos«, zum Ernst des Sinns aber stellt sich die Frage: Woher bezieht das Bild die Macht, die seine Oberfläche ausstrahlt? Von einem unvorstellbaren Grund? Von einem abwesenden Grund, vom Grund des Abwesenden her? Von einem Grund der Ähnlichkeit, dem nichts zu ähneln vermag?

Das Oszillieren des Bildes zwischen Oberfläche und Grund, zwischen Darstellung und Undarstellbarem, zwischen Heiligem und Gewalt ist das Thema der hier versammelten Untersuchungen Jean-Luc Nancys, die nicht nur einer ästhetischen Debatte über den Status des Bildes neue und gewichtige Impulse verleihen.

Content
  • 9–30

    Das Bild – das Distinkte

  • 51–90

    Das Darstellungsverbot

  • 91–108

    Entwurzelnde Landschaft

  • 109–134

    Distinktes Oszillieren

  • 135–164

    Die Einbildungskraft hinter der Maske

  • figurability / representability
  • aesthetics
  • shoah
  • iconoclasm
  • theory of the image
  • aniconism

»Reizvoll an seinem Ansatz ist die Weise, wie er Bilder als Akteure in einem Kräftefeld von Körpern und Ereignissen agieren lässt.« Kunst und Kirche

My language
English

Selected content
English, French

Jean-Luc Nancy

Jean-Luc Nancy

is one of the most influential contemporary thinkers. He taught Philosophy at the Université Marc Bloch, Strasbourg and was visiting professor with the universities of Berkeley, Irvine, San Diego and Berlin until he recently retired from his professorship. His work has been acknowledged and praised by academics and the wider international public alike. It comprises a variety of research focuses reaching from the ontology of society to the metamorphosis of reason and the arts, on image studies, and even on political and religious aspects with respect to ongoing developments. In his most recent texts he focuses on the deconstruction of monotheism.

Other texts by Jean-Luc Nancy for DIAPHANES
Zurück