Jean-Luc Nancy: Die Erfahrung der Freiheit

Jean-Luc Nancy

Die Erfahrung der Freiheit

Traduit par Thomas Laugstien

broché, 224 pages

PDF, 224 pages

»Ein kraftvolles, unzeitgemäßes, verkanntes Buch« (Jacques Derrida)

Wir sind es gewohnt, Freiheit als eine »Idee« zu betrachten, sie zu verteidigen – aber nur verwirklichen zu können auf die Gefahr ihres Umschlagens in Terror. Gibt es einen Ausweg aus diesem Denken? Dass Freiheit keine abstrakte Vorstellung ist, sondern existentielle Erfahrung, hat die Philosophie stets gewusst – von Kant, der ihre Tatsache »unbegreiflich« nennt, bis hin zu Heidegger, der den metaphysischen Freiheitsbegriff destruiert, aber sein Denken vor dieser Erfahrung verstummen lässt. Wie lässt sie sich formulieren?
Dieses »kraftvolle, unzeitgemäße, verkannte Buch« (Jacques Derrida), das Jean-Luc Nancy 1988 als Habilitation verfasste und das seither nichts an Radikalität und Aktualität eingebüßt hat, widmet sich »der Erkenntnis einer notwendigen Befreiung des Denkens, das versucht, Denken der Freiheit zu sein«.

  • liberté
  • Kant
  • Theodor W. Adorno

Veuillez choisir votre langue
Français

Contenu selectionné
Français

Jean-Luc Nancy

Jean-Luc Nancy

compte parmi les plus importants penseurs de notre époque. Il a enseigné à l'université Marc Bloch jusqu'à son éméritat, et fut professeur invité aux universités de Berkeley, Irvine, San Diego et Berlin. Son œuvre multiple comprend des travaux sur l'ontologie de la communauté et la métamorphose du sens, mais aussi des études sur les arts et la théorie de l'image ainsi que des réflexions sur les aspects politiques et religieux des évolutions du monde contemporain. Ses textes les plus récents cherchent à opérer une déconstruction du monothéisme.

Autres textes de Jean-Luc Nancy parus chez DIAPHANES
Zurück