Jean-Luc Nancy: Das andere Porträt

Jean-Luc Nancy

Das andere Porträt

Traduit par Thomas Laugstien

broché, 96 pages

Was ist ein Porträt? Die auf Ähnlichkeit ausgerichtete Darstellung einer Person, könnte man sagen; oder einfacher: ein Bild des Gesichts. Darstellung (oder Infragestellung) der menschlichen Gestalt am Leitfaden der Mimesis also. Wie viel (und zugleich wie wenig) an Grundgedanken der abendländischen Kunst und des abendländischen Bildbegriffs an derlei Beschreibungen hängt, darüber reflektiert Jean-Luc Nancy in einem leichtfüßigen Essay über das »andere« Porträt.
Warum behauptet das Porträt in der Welt der Bilder und in den heute dominierenden, von der bildlichen Darstellung losgelösten Formen des Sichtbaren bis heute seine herausragende Stellung? Vielleicht, weil sich im Porträt – hartnäckig und vielleicht kaum zu sehen – dasjenige verhakt hat, was den innersten Kern dessen ausmacht, was man Kunst nennt.

  • mimesis
  • histore de l'art
  • théorie de l'image

Veuillez choisir votre langue
Français

Contenu selectionné
Français

Jean-Luc Nancy

Jean-Luc Nancy

compte parmi les plus importants penseurs de notre époque. Il a enseigné à l'université Marc Bloch jusqu'à son éméritat, et fut professeur invité aux universités de Berkeley, Irvine, San Diego et Berlin. Son œuvre multiple comprend des travaux sur l'ontologie de la communauté et la métamorphose du sens, mais aussi des études sur les arts et la théorie de l'image ainsi que des réflexions sur les aspects politiques et religieux des évolutions du monde contemporain. Ses textes les plus récents cherchent à opérer une déconstruction du monothéisme.

Autres textes de Jean-Luc Nancy parus chez DIAPHANES
Zurück